Was Sie schon immer über Cannabis wissen wollten, aber sich nie zu fragen getraut haben

Cannabis Seien wir ehrlich: Wir alle stellen uns manchmal ziemlich dumm an. Ja, Sie haben richtig gehört. Wir alle kommen manchmal zu absurden Schlüssen und behaupten Sachen oder stellen Fragen, die keinen Sinn ergeben. Wer das dann hört, dem stehen oft die Haare zu Berge..

Über Cannabis gibt es viel zu lernenÜber Cannabis gibt es viel zu lernen

Seien wir ehrlich: Wir alle stellen uns manchmal ziemlich dumm an. Ja, Sie haben richtig gehört. Wir alle kommen manchmal zu absurden Schlüssen und behaupten Sachen oder stellen Fragen, die keinen Sinn ergeben. Wer das dann hört, dem stehen oft die Haare zu Berge.. Highlights sind sicher Fragen wie die, ob wir zwei Lebern oder zwei Nieren haben. Oder wo in unserem Gehirn die grauen Zellen sitzen. Fand der erste Weltkrieg vor dem zweiten statt? Trinken Kühe Milch? Faszinierend, oder?

Diese Fragen habe ich mit eigenen Ohren gehört und mir wirklich nicht ausgedacht. Später im Internet habe ich dann weitere gelesen, u. a. so absurde wie die, ob es stimmt, dass es gut für das Herz ist, wenn man Benzin trinkt. Oder: Ich habe eine Glutenunverträglichkeit, wo kann ich Kokain ohne Gluten bekommen? In welchem Zoo kann ich einen Velociraptor sehen? Kann ich lernen, mit Katzen zu sprechen? Haben die Beatles den Haarschnitt von Justin Bieber geklaut? Und so könnten wir den ganzen Tag verbringen. Ach was, Tage… Wochen, Monate, Jahre!

Verzweifelte Fragen von Growing-Anfängern

So ist eben das wahre Leben, und es gibt keinen Grund, warum es bei Cannabis anders sein sollte. Heute wollen wir uns einmal die Erfahrungen ansehen, die die Leute innerhalb und außerhalb des Sensi Seeds-Teams mit surrealen Fragen dieser Art gemacht haben. Ich hoffe, dass Sie neben einer heiteren Lektüre lernen, was man fragen bzw. besser nicht fragen sollte, wenn man mit echten Cannabis-Fans redet. Hier kommen die Fragen!

Kann ich Cannabis aus Samen, die ich drinnen angebaut habe, auch draußen rauchen?

Das ist auf jeden Fall eine meiner Lieblingsfragen. Aber der Reihe nach. Auch wenn im Prinzip jede Cannabis-Sorte drinnen angebaut werden kann, so ist Indoor-Cannabis doch besonders geeignet für den Indoor-Anbau. Das ist nun mal so. Durch den Indoor-Anbau hat man ein stabiles Umfeld und ist vor Überraschungen geschützt, da man nicht von Wetter- und Klimabedingungen abhängig ist. Etwas ganz anderes ist die Frage, wo man das Cannabis raucht! Denn eins ist sicher: Ob Indoor- oder Outdoor-Cannabis, Cannabis aus Peking oder vom Mars, rauchen kann man es überall! Natürlich kann man Cannabis aus Indoor-Anbau auch draußen rauchen, und ich wiederhole: Sofern es das Gesetz erlaubt, kann man es rauchen, wo man will.

Kann ich Cannabis in einem Schuhkarton anbauen und eine Fackel als Beleuchtung verwenden?

An die Person, die diese Frage gestellt hat: Wo stecken Sie??? Auf welchem Planeten leben Sie??? Hat Dich jemand entführt? Anders kann ich mir diese Frage nicht erklären. Vielleicht bist Du Mitglied einer Expedition in die Antarktis, die sich verlaufen hat, und alles was Du noch besitzt sind einige Cannabis-Samen in der Hosentasche. Oder vielleicht warst Du auf der Flucht vor Lannister, und in dem Fall bitte ich um Entschuldigung und kann sofort nachvollziehen, dass Du Cannabis auf diese Weise anbauen willst. Aber wenn das alles nicht zutreffen sollte: Warum willst Du Deine Samen in einem Schuhkarton mit Fackelbeleuchtung anpflanzen? Ist das eine Art Ritual? Leute, es gibt so viele Anbaumöglichkeiten: Indoor, Outdoor, im Wintergarten, per Guerilla-Gardening… sogar der Mikro-Anbau ist eine Option! Bitte macht Euch das Leben nicht schwerer als nötig.

Kann ich die Samen direkt essen oder rauchen, um high zu werden?

Nun ja, natürlich kann man Samen direkt essen oder rauchen. Nur high wird man davon nicht. Am ehesten ist man ein bisschen benommen vom Bauchweh, nichts weiter. Aber eigentlich finde ich diese Frage sympathisch, weil sie mich an jene wunderbaren Jahre erinnert, in denen wir uns Tüten aus Oregano, Basilikum, Thymian, Petersilie und Bananenschalen drehten und Lachkrämpfe hatten, weil wir glaubten, tatsächlich „high“ zu sein.

Verkauft ihr auch Samen für den Haschisch-Anbau?

Liebe Leute. Wenn es Samen geben würde, die Haschisch direkt aus dem Boden wachsen lassen könnten, wäre die Welt eine andere. Das könnt Ihr mir glauben.

Kann ich meine Samen kochen?

Diese Frage ist schon öfter gestellt worden, da einige Growing-Anfänger glauben, dass die Samen sich durch dieses Verfahren bei der Keimung schneller öffnen oder „aufbrechen“. Aber: Das Einzige, was Ihr dadurch erreicht, ist trübes Wasser oder eine seltsame Suppe. Aber die Samen werden danach nicht keimen. Sie werden höchstens weicher. Und merkt euch für nächstes Mal: Das Einzige, was sich durch Kochen öffnet, sind Muscheln.

Cannabis-Geständnisse für schlaflose Nächte

Neben Fragen gab es auch einige seltsame „Geständnisse“ an das Sensi Seeds-Team. Hier eine kleine Kostprobe…

Cannabis mit Brennnesseln verwechselt

Einige Pechvögel haben Cannabis mit Brennnesseln verwechselt, letztere in einem Anbauraum über Wochen gezüchtet und gedacht, es handele sich dabei um leckeres Cannabis. In diesem Fall weiß ich nicht, ob es mir mehr Leid tut um die für die Pflege der Pflanze vergeudete Zeit (und das Material) oder um die Enttäuschung, als man bemerkte, dass „das“ nicht die erwartete Ernte bringen wird.

Verschimmeltes Cannabis rauchen

Bei solchen Sachen muss man vorsichtig sein, da Eure Gesundheit in Gefahr ist! Vielleicht denken viele von Euch, dass nichts passieren wird, weil Ihr das verschimmelte Cannabis ja nicht wie vergammelten Käse essen werdet. Aber Vorsicht! Das Rauchen ist genau so gefährlich oder sogar noch gefährlicher! Es gibt Menschen, die verschimmeltes Cannabis geraucht haben, wodurch der Schimmel in die Lungen gelangt ist und sich dort vermehrt hat! Nicht so toll, oder? Wenn Ihr also nicht wollt, dass das passiert und dieser Schimmel sich irgendwo in Eurem Körper breit macht, dann werft verschimmeltes Cannabis auf jeden Fall in den Müll. Ja, es ist schade, sich von so etwas trennen zu müssen. Aber das Leben besteht aus Entscheidungen, also versucht bitte, die richtigen zu treffen!

Die Polizei rufen, weil jemand die eigenen (illegalen) Cannabis-Pflanzen gestohlen hat, und am Ende selbst verhaftet werden.

Also. Ich habe volles Verständnis dafür, dass man in diesem Fall frustriert und wütend ist. Man umgeht das Gesetz, geht der Polizei aus dem Weg, meidet die vorwurfsvollen Blicke der Nachbarn… Und dann werden einem die Pflanzen einfach geklaut! Atmen Sie tief durch, laufen Sie einmal durchs Viertel und schauen Sie sich nach dem Dieb um, fragen Sie unauffällig, ob jemand etwas Verdächtiges gesehen hat… aber um Gottes Willen, rufen Sie nicht die Polizei! Vor allem, wenn Ihre Pflanzen – sagen wir mal – „außerhalb des Gesetzes“ standen. Reißen Sie sich einfach zusammen und kaufen Sie neue Samen. Das Leben ist eben kein Ponyhof.

Das Wohnzimmer mit Cannabis schmücken, weil man denkt, es seien Blumen.

Diese Geschichte finde ich super! Immer wieder ein Klassiker. Man stelle sich eine süße Großmutter vor, die in ihrem kleinen Garten Cannabis anbaut, die Pflanze gut pflegt (den Duft wird sie wohl angenehm finden) und schließlich in eine Blumenvase stellt, um ihr entzückendes Wohnzimmer zu dekorieren. Einfach bezaubernd.

Cannabis-Samen anpflanzen, die 50 Jahre unterm Teppich versteckt waren – und erfolgreich ernten!

So überraschend es klingt: Einige dieser Geschichten haben ein glückliches Ende! Es mag Glück oder schlicht Zufall gewesen sein, aber so oder so stellt dies unter Beweis, dass Cannabis eine unglaubliche Pflanze mit unbestreitbarer Widerstandsfähigkeit und Stärke ist!

Trauen Sie sich, uns Ihre besonderen Erlebnisse mitzuteilen, und hinterlassen Sie einen Kommentar unter diesem Artikel. Bestimmt können wir dann bald einen zweiten Teil veröffentlichen! Auf jeden Fall ist klar: Wenn es um Cannabis geht, ist es schwierig, mit dem Kopf zu denken und nicht mit dem Herzen. Diese unglaublichen Geschichten über unsere Lieblingspflanze sind der Beweis dafür!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.