Sophora secundiflora – Schnurbaum

Verwendet wurde die rote Bohne eines immergrünen Strauchs aus Mexico und Texas. Die Bohnen wurden, wie auch die Bohnen einer anderen Gruppe giftiger Pflanzen (Erythrina, siehe dort), als Colorines bezeichnet. Auch die Bezeichnung ,mescal beans“ kommt vor.

Verwendung: Eine Bohne oder weniger wird über dem Feuer geröstet bis sie gelb wird, fein gemahlen, gekaut und geschluckt.

Wirksame Inhaltsstoffe: Cytisin.

Wirkungen: Erbrechen, Vergiftungsgefühl, extreme Schläfrigkeit, Hallu- zinationen, sexuelle Erregung.

Nebenwirkungen: Extrem giftig. Vom Gebrauch wird dringendst abgeraten. Auch die Indianer die sie einst benutzten, verwenden anstatt dessen bei ihren Ritualen inzwischen den mescalinhaltigen Peyote-Kaktus.

Bezugsquellen: Samen bei

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.