Peganum harmala, Steppenraute

Peganum harmala, Steppenraute

Familie: Zygophyllaceae, Jochblattgewächse

Volkstümliche Namen: Harmalkraut, Harmelraute, Syrische Raute, Haoma (persisch), Mountain Rue (englisch)

 

 

Steppenraute

Peganum harmala, Wildwuchs Nordafrika

Allgemeines

Die Steppenraute ist eine der ältesten Ritual- und Medizinalpflanzen der Menschheit.  Pedanios Dioscurides, ein griechischer Arzt und Pharmakologe aus dem 1. Jahrhundert beschreibt „ peganon“ in seinen berühmten systematischen Schriften über die bekannten Heilkräuter seiner Zeit. So wurden die Samen von Peganum harmala in Ägyten und Syrien unter anderem rituell als Räucherung zum Schutz vor dem Bösen (Blick) benutzt. Auch soll das persische Rauschgetränk „Haoma“ ein Ansatz aus den Samen gewesen sein, wie auch  Die Steppenraute  fand über Handelswege Verbreitung nach Indien, bis in die Mongolei, den Mittelmeerraum und Nordafrika.

In der Türkei werden getrocknete Kapseln der Steppenraute zu einer Kette aufgereiht aufgehängt um im Heim oder Fahrzeug gegen „den bösen Blick“ zu schützen. Getrocknete Kapseln vermischt mit anderen Zutaten werden in Iran als Weihrauch und distinkter Duft angesteckt, ein Luft- und Verstand-Erfrischer, wohl wegen der entheogenen Eigenschaften. Dieser iranische Gebrauch geht auf präislamische Zeiten von Zarathustra zurück.

Die Samen der Steppenraute inspirierten auch die magischen Erzählungen der fliegenden Teppiche. Sie wurden bei  der Herstelleung der persischen Teppiche als Färbstoff benutzt. Die Teppichknüpfer legten Vorräte von ihnen an. Beim Arbeiten an den Teppichen bereisten sie den Kosmos auf „Fliegenden-Teppichen.“

 

 

Botanik

Die mehrjährige Steppenraute ist eine 50-100 cm große, buschige Pflanze mit vielen Stengeln von geringer Stärke. Die schmalen, lanzettenförmigen Blätter wirken fragil und sind fragmentiert. Die Blüten stehen einzeln und haben 5 weiße Blütenblätter mit 10 gelben Stempeln. Die Blütezeit ist Juli – August. Die kegelförmige Kapselfrucht ist rötlich, die darin liegenden dreieckigen, bräunlichen Samen sind ca. 3mm lang.

Die Samen sind die wirksamen Teile der Pflanze (Droge).

 

 

 

Anbau

Peganum-harmala, Zimmerpflanze

Ein gewerblicher Anbau in Mitteleuropa ist fast unmöglich, in Südeuropa bedingt realisierbar. Sie gedeiht am besten in trockenen Wüstengebieten. Auch wird sie in einigen südlichen US-Bundesstaaten erfolgreich kultiviert. Bei geeigneten Bedingungen werden die Samen leicht in ein feuchtes Substrat gedrückt und keimen recht schnell bei moderater Sonneneinstrahlung, wo man sie dann topfen kann. Auf diese Weise sind sie auch einzeln als Zimmerpflanze zu züchten.