Mexikanischer Stachelmohn, Argemone mexicana


Argemone mexicana L.; Mohnfamilie (Papaveraceae)

Der Stachelmohn ist eine einjährige Pflanze, zwischen 30 bis 90 cm hoch mit stacheligen Stämmen, Blättern und Kapseln. Die Blüten sind gelb oder orange, bis zu 6 cm im Durchmesser und bilden eine längliche Samenkapsel aus. Die Blätter haben weiße Adern und sind 10 bis 15 cm lang. Einheimisch im tropischen Amerika, aber im Südosten der Vereinigten Staaten kultiviert.(Wikipedia-engl.: auch in Indien und Äthiopien eingebürgert).

Anbau und Vermehrung

Obgleich dieser Stachelmohn gewöhnlich einjährig wächst, wird er manchmal auch zweijährig oder mehrjährig. Er zieht einen lockeren Boden vor aber gedeiht auch gut in feuchten Böden, wenn er dort volle Sonne erhält. Er wird durch Samen vermehrt, die früh im Frühjahr ausgesät werden. Die Sämlinge verpflanzen sich wie bei den meisten Mohnarten nicht gut, deshalb sollten sie dort gesät werden, wo der Mohn wachsen soll. Sie können jedoch auch in Töpfe gesät werden. Wenn sie dann  nach draußen ohne Störung der Wurzeln verpflanzt werden, gedeihen sie gut. Er blüht im späten Sommer und besamt sich selbst  leicht.

Ernte

Die unreifen Kapseln können wie beim Opiummohn eingeschnitzt werden und können ein Opium ähnliches Substitut liefern. Die starken scharfen Stacheln um die Kapsel, machen dieses jedoch schwierig. Die Samen können auch geerntet werden, indem man aufmerksam die Kapseln beobachtet und sie entfernt, bevor die Samen ausstreuen.