Lophophora williamsii, Anbau

Die verbreiteste Form der Vermehrung von Peyote ist anhand von Samen, die in leicht sandige oder lehmige Kakteenerde gegeben werden. Die Samen werden lediglich auf die Erde gestreut und anschließend angedrückt und sie müssen täglich etwas befeuchtet werden. die Keimdauer ist recht inkonsistent und dauert meist Woche. Wenn man aber die Samen zum Keimen gebracht hat bilden sich sehr winzige Keimlinge, die eine vorsichtige Handhabung benötigen. Sie dürfen nicht zuviel gegossen werden, da sie sonst in ihrem Wachstum gehindert oder gar weg geschwemmt werden können.

Wenn die Sämlinge eine Größe erreicht haben, die eine unbeschadete Umsetzung ermöglichen, sollten sie in mineralische, nahrhafte, luftdurchlässige und lehmhaltige Erde gesetzt werden. Ansonsten sind sie sehr anspruchslos in der Pflege. Sie benötigen in der warmen Jahreszeit mäßig viel Wasser und dürfen auch ruhig ein wenig einschrumpeln. Am besten man tunkt den Topf unter Wasser, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen, und lässt ihn danach gut abtropfen (am besten in der Badewanne oder auf der Terrasse). Dann gießt man ihn nach selben Methode erneut, sobald die Erde komplett durch getrocknet ist. Im Sommer sollte er auch volle Sonne abbekommen. Im Winter braucht er hingegen gar nicht gegossen werden  und er darf auch keinen Frost abbekommen.

Wie bereits zuvor erwähnt ist der Peyote eine der am langsamsten wachsenden Kaktusarten, und er braucht nach Keimung etwa 5 Jahre bis er groß genug für den Verzehr ist. Um diese Wachstumsrate zu beschleunigen kann man ihn aber auf einen anderen Kaktus aufpfropfen. Hierzu verwendet man einen beliebigen Trichocereus. Es ist Wichtig dass der Peyote-Button und der Trichocereus den gleichen Durchmesser besitzen. Nun schneidet man den Button absolut glatt von der Wurzel, und erzeugt eine gleiche Schnittfläche auf dem anderen Kaktus. Nun setzt man den Peyote einfach auf den Stamm des anderes Kaktus und beschwert ihn mit an Fäden hängenden Gewichten, bis beide Kakteen zusammen gewachsen sind. Man sollte auch Vaseline um den Rand der beiden Schnittflächen schmieren, um die Feuchtigkeit zu halten und eine Austrocknung zu verhindern. Nun sollte der Peyote ca. 4 mal schneller wachsen. Wenn der Button eine geeignete Größe erreicht hat, kann man ihn vorsichtig von dem Stamm schneiden, ihn wieder bewurzeln lassen und ihn wieder in Erde einpflanzen.

Bezugsquellen
Hier sind exemplarisch Bezugsquellen  aufgeführt. 
Psychoaktive Kakteen