Guarana, Paullinia cupana

Guarana, Paullinia cupana

Wirkungsweise

Guarana hemmt den Neurotransmitter Adenosin, was eine Vermehrung von Dopamin und Norepinephrin zur Folge hat.

Übersicht

Guarana, Paullinia cupana, vul.: Cupana, Orinko, Ojo, „Frucht der Jugend„, ist eine Rankpflanze (Liane) aus der Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae). Sie ist in den südamerikanischen Regenwäldern, speziell im Amazonasbecken, einheimisch. Paullinia cupana besitzt einzelne, an den Blattstielen zusammenhängende fünfgeteilte große, grüne Blätter und traubenförmige, gelbe Blütenstände. Am bekanntesten ist sie durch ihre schwarzbraunglänzenden Samen, die in dreizelligen orangeroten Fruchtkapseln sitzen und etwa die Größe einer Kaffeebohne besitzen. Die Samen sind ein

Koffein

wirksamer Energieverstärker, da sie doppelt so viel Koffein wie die Kaffeebohne enthalten. Man vermutet, dass das Koffein an Gerbstoffe gebunden ist und sich daher die <Ausschüttung in den Körper über eine längere Zeitspanne vollzieht. Die Wirkung hält dadurch deutlich länger an als bei Kaffee. Guaranabohnen  enthalten 2-4,5 % Koffein verglichen zu 1-2 % in Kaffeebohnen. Theobromin hat als reine Substanz eine gefäßerweiternde und anregende Wirkungen auf die Herzmuskulatur. Guarana wird allgemein als ungefährlich eingestuft. Schwangere, Stillende und Menschen mit Bluthochdruck sollten Guarana-Produkte nicht zu sich nehmen.


Verwendung

Die Samen werden geschält, getrocknet und zu einem feinen Pulver vermahlen, woraus dann eine Paste hergestellt wird.  Diese wird zu Stangen gepresst und als solche gehandelt. Ein Großabnehmer dieser Paste ist beispielsweise die Getränkeindustrie, die es Erfrischungsgetränken zusetzt.

Substanzen in Guaranasamen

  • Guaranatin (anregend)
  • Adenin
  • Asche
  • Koffein (anregend)
  • Catechu
  • Cholin
  • D-Catechin
  • Fett
  • Guanin
  • Hypoxanthin
  • Schleimstoffe
  • Eiweiß
  • Harz
  • Saponine
  • Stärke
  • Tannine
  • Theobromin (anregend)
  • Theophyllin
  • Tombonin
  • Xanthin

Gesundheitliche  Wirkung

Guarana soll leicht fiebersenkend wirken und stärkend bei körperlicher Schwäche. Es dämpft es das Hunger- und Durstgefühl, weshalb Sportler bei Genuss  von guaranahaltigen Energy-Drinks die Gefahr einer Dehydratation berücksichtigen sollten.

Suchtpotential

mittel

Dokumentierte Notfälle pro Jahr

unbekannt

Rechtlicher Status

Guarana wird nicht kontrolliert. Man kann es in vielen Getränken, Diättabletten und Nahrungsmitteln kaufen.