Engelshaupt, Calliandra anomala

 


Calliandra anomala (Kunth) Macbride; (Bohnenfamilie, Leguminosae)

Engelshaupt (auch bekannt unter Cabeza de Angel) ist eine aus Mexico und Guatemala stammende Pflanze und kann in Kalifornien und im Süden der USA draußen angebaut werden, wohingegen im Norden der Anbau in einem Gewächshaus angebracht ist. In Kalifornien sieht man den Strauch mit seinen federartigen, hochroten Blüten auch manchmal als Zierpflanze. Für optimales Wachstum sollte man gute Gartenerde benutzen, einen sehr sonnigen Standort wählen und reichlich gießen. Wenn man die Pflänzchen zuerst in einem Gewächshause angezogen hat, sollte man sie nach der Blüte zurückschneiden und im Sommer nach draußen stellen.

Die Pflanze wird durch Samen vermehrt, welche man zuerst einkerben und dann aufquellen lassen sollte bevor sie auskeimen. Man kann Engelshaupt auch über Stecklinge vermehren die in Sand angezogen werden und von unten Wärme bekommen sollten.

Ernte

Beim Engelshaupt wird das austretende Harz geerntet, indem man am frühen Morgen einen oberflächlichen und schmalen Einschnitt in die Rinde macht, um dauerhafte Schäden der Pflanze zu vermeiden. Das austretende Harz wird dann nach ein paar Tagen des Sammelns getrocknet und zu einem Pulver verarbeitet, welches geschnupft wird.

Wirkung

Die Wirkung von Engelshaupt ist schlaferzeugend und hypnotisch, und wird auch in der Volksmedizin bei Schwellungen, Durchfällen, Fieber und sogar Malaria verwendet.

Nebenwirkung

Es sind keine Nebenwirkungen nach Einnahme von Engelshaupt bekannt.

Wirkstoff

Die Aktiven Komponenten von Engelshaupt sind verschiedene Saponine, 1993-1994 wurden erstmal 6 verschiedene triterpenoidale Saponine aus den Zweigen von Calliandra anomala (KUNTH) MACBR. isoliert, welche calliandra Saponine genannt wurden. 1996 wurden erneut 6 weitere Saponine aus den Zweigen isoliert, welche alle ein N-acetyl Glucosamin und der dritten Position des Genin aufweisen, und ein oder zwei weitere monoterpene Glycoside an der Zuckerkette besitzen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.