DMT, Dimethyltryptamin

DMT, Dimethyltryptamin

Wirkungsweise

DMT ist ein Agonist für Serotonin Rezeptoren, in erster Linie 5-HT2A und 5-HAT2C.

Übersicht

N,N-Dimethyltryptamin, kurz DMT, ist ein Entheogen das seit Jahrtausenden zu spirituellen Zwecken benutzt wurde. Zwei Kirchen in Südamerika, die Santo Daime und União do Vegetal, benutzen Ayahuasca oder Hoasca, einen von Pflanzen gebrühten Tee als ihr Sakrament. Eine der Pflanzenarten enthält DMT und eine andere  MAOIs (Monoaminooxidasen Inhibitoren). DMT wirkt oral nur, wenn es  zusammen mit einem MAOI  eingenommen wird.

Reines DMT ist bei Raumtemperatur ein klares oder weißes Kristall. Es wurde 1931 das erste Mal chemisch synthetisiert, obgleich es in vielen Pflanzen natürlich vorkommt. DMT ist ohne MAOI wirksam, wenn es geraucht, geschnupft, injiziert, oder anal eingenommen wird.

Beim Rauchen (Dosierungen von 2 – 50 mg) hat DMT eine sofortige Wirkung (kürzer als 1 Minute), die 5 – 30 Minuten anhält.

Nebenwirkungen

Die sofortige Wirkung von DMT kann extrem intensive Erfahrungen auslösen, die zu überwältigender Angst, oder der Unfähigkeit die Erfahrungen zu verarbeiten, führen kann. Resultierende Rückblenden (Flashbacks) können vorkommen und eine fortbestehende Wahrnehmungsstörung  („Hallucinogen Persisting Perception Disorder (HPPD)“) entwickeln. Das Rauchen von DMT belastet die Lungen und führt sporadisch zu Magenverstimmungen.

Suchtpotential

keins

Dokumentierte Notfälle pro Jahr

Keine dokumentierten Krankenhausbesuche

Rechtlicher Status

Deutschland

illegal

USA

DMT ist in den Vereinigten Staaten eine illegale Droge der Schedule I. Eine Droge oder Substanz mit folgenden Eigenschaftengehört zur Schedule I:

  • a) Das Suchtpotential der Droge oder Substanz ist hoch.
  • b) Die Droge oder Substanz ist in den Vereinigten Staaten zur Zeit nicht für medizinische Behandlung zugelassen.
  • c) Keine anerkannte Sicherheit für die Anwendung der Droge oder Substanz unter ärztlicher Aufsicht besteht.

Der U.S. Supreme Court (Oberstes Gericht) hat aber die spirituelle Bedeutung von DMT anerkannt, obgleich es der Schedule I zugeordnet ist. Am 1. November 2005 hörte der Supreme Court in Gonzales v.O. Centro Espirita Beneficente União do Vegetal die Beweisgründe für den Gebrauch von DMT und entschied im Februar 2006 einstimmig, dass die U.S. Federal Government der União do Vegetal   erlauben muss, Ayahuasca für religiöse Rituale einzuführen und anzuwenden, unter dem 1993 „Religious Freedom Restoration Act“.