Das Niederländische System versagt – Medizinisches Cannabis ist Menschenrecht Teil 3/4

Miniserie Cannabis News Network lanciert eine Miniserie zum Thema medizinisches Cannabis. In der dritten Episode wird berichtet wie das erste von der Regierung kontrollierte System, einschließlich Bedrocan als Lieferant, aufgebaut wurde und wie es bei den Patienten versagt.

Cannabis News Network lanciert eine Miniserie zu den angesagten Themen der Cannabisregulation: die medizinischen Vorteile der Pflanze und der Kampf der Patienten, Zugang zu ihr zu bekommen.

Im Jahr 2001 hat die niederländische Regierung das Bureau voor Medicinale Cannabis (BMC) gegründet. Die Organisation ist für die Produktion von Cannabis für medizinische und wissenschaftliche Zwecke verantwortlich.

Damit waren die Niederlande das erste Land der Welt mit einem durch die Regierung kontrollierten Programm für medizinisches Cannabis. Ein pharmazeutisches System, das unter strengen Vorschriften funktioniert, die den Anforderungen der Vereinten Nationen entsprechen. Ein Unternehmen, Bedrocan, bekam das Monopol für die Versorgung mit Cannabis.

In Episode 3 der Miniserie berichtet Cannabis News Network wie dieses System aufgebaut wurde und warum es bei den Patienten versagt.

Sehen Sie sich den 1. Teil an: Medizinisches Cannabis ist Menschenrecht

Sehen Sie sich den 2. Teil an: Unrecht und Unzufriedenheit

Bleiben Sie dran am Cannabis News Network für den letzten Teil der Miniserie und sonstige Cannabis-News. Wollen Sie mehr? Dann folgen Sie Cannabis News Network auf Facebook, Twitter und YouTube.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.