Pflanzen

  • Kratom, Effekte nach Einnahme

    Erwünschte Effekte Die Effekte von Kratom sind abhängig von der verwendeten Dosierung; bei geringer Dosierung treten stimulierende Effekte ein, wohingegen bei höher dosierten Einnahmen eine...

  • Tollkirsche, Atropa belladonna

    Atropa belladonna L. (Nachtschattengewächs; Solanaceae) Übersicht Die in Europa und Asien heimische Tollkirsche ist ein mehrjähriges, in einer Höhe von ca. 1 m sich verzweigendes Kraut, das...

  • Kalmus, Acorus calamus

    Kalmus Acorus calamus L., (Arum Familie, Araceae)  Aussehen Kalmus ist ein kräftiges mehrjähriges Kraut, welches bis zu einem Meter hoch wachsen kann. Es besitzt viele lange...

  • Kratom, Struktur-Wirkung-Pharmakologie

    Chemische Formel des Alkaloids Mitragynin und wo/wie dieses im Körper wirkt Mitragynin. Mitragynin ist ein Indolalkaloid. Chemisch gesehen ist Mitragynin ein 9-methoxy-corynantheidine mit der Summenformel...

  • Alkaloide des Kratom

    In Kratom konnten mehr als 25 verschiedene Alkaloide isoliert werden, wobei das Alkaloid Mitragynin in c speciosa am häufigsten vorkommt (ungefähr zu 66%).   Strukturformel...

  • Kratom, Thai Kratom, Mitragyna speciosa, Maeng Da

    Kratom Mitragyna speciosa Korth (gehört zu der Familie Rubiaceae) ist unter dem Namen Kratom in Thailand und „Biak-Biak“ in Malaysia bekannt. Auf der Straße wird...

  • Kratom, Geschichte und Anwendung

    Traditionelle Einnahme Kratom wurde das erste Mal 1836 in der westlichen Literatur von Low (Burkhill, 1935) erwähnt. Er schrieb über das Einnahmeverhalten in Malaysia und...

Zur Werkzeugleiste springen