AET, Alpha-ethyltryptamin

 

Wirkungsweise

Erhöht den Neurotransmitter Serotonin

 

Übersicht

Alpha-ethyltryptamin, auch als α-ethyltryptamin, α-ET, or AET bekannt, ist eine phsychoaktive Droge die zu der Tryptamin Familie gehört.

AET ist ein MAO (Monoaminoxidase-) Hemmer und von der Wirkung gleich stark wie die das Antidepressivum  „Iproniazid“.

AET wurde ursprünglich von der „Upjohn Chemicals Co.“ unter dem Namen „Monase“ als Antidepressivum produziert.

„In der letzten Woche nahm die Upjohn Co. Monase vom Markt nachdem sie der FDA berichtet hatte, dass der weit verbreitete Gebrauch seit 1961 sieben Fälle von Aplastischer Anämie, vier davon tödlich, verursacht hat. Bevor Monase auf den Markt kam, wurden es an 3,500 Patienten ohne erkennbaren Schaden an ihrem Blutzellenmechanismus getestet.“ Der ganze Artikel erschien im „Time Magazine, Ausgabe 30. März 1962“ .

AET wurde 1993 in die Schedule I Liste kontrollierter Substanzen aufgenommen.

Es ist strukturmäßig mit α-Methyltryptamin verwandt, seine pharmakologischen Wirkungen sind jedoch sehr verschieden. α-ET ist keine halluzinogene Droge, seine Wirkungen ähneln mehr den von Empathogenen / Entaktogenen wie MDMA (Ecstasy).

War in den 80er Jahren eine weit verbreitete „Designerdroge“.

Wahrnehmung

ähnlich Ecstasy

Dosis:

100 – 150 mg, oral

Wirkdauer:

6 – 8 Stunden

 

Sucht erzeugendes Potential

keines

Dokumentierte Notfälle pro Jahr

keine

Bezugsquellen:
Bezugugsquellen werden rein exemplarisch angegeben und werden nur zur Information angezeigt:
Internetshop

Rechtlicher Status

Deutschland

unbekannt

 

USA

AET (alpha ethyltryptamin) gehört zur Schedule I in den Vereinigten Staaten.

AET-a-ethyltryptamine

{wprecustombox}
{wpreratingbox}

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.