Adderall

Wirkungsweise

Erhöht die Neurotransmitter Dopamin und Norepinephrin

Übersicht

„Adderall“ ist der geschützte Markenname eines Medikaments zur Psychostimulation.

Es ist ein stimulierendes Amphetamin und wird für Kinder von 3 Jahren und älter verschrieben, bei denen ADHD diagnostiziert wurde. Adderall XR ,mit verlängerter Freisetzung, wird für Kinder von 6 Jahren und älter verschrieben.

Ähnlich anderer potenter Stimulanzien wie Methamphetamin und Kokain, nimmt Adderall direkten Einfluss auf das mesolimbische System (Belohnungssystem) im Gehirn. Aus diesem Grund hat Adderall ein relativ hohes Suchtpotential, insbesondere wenn das Medikament unkontrolliert verwendet wird.

Adderall wird auch bei Narkolepsie (Schlafkrankheit) verschrieben.

Ebenso werden Produkte wie „Adderall“ und ähnliche Medikamente wie „Ritalin“ und „Concerta“ auch oft zur Leistungssteigerungen in der Schule und Universität benutzt, da es dem Anwender ermöglicht lange konzentriert wach zu bleiben, um für Prüfungen ganze Nächte durchzuarbeiten und zu lernen.

Nebenwirkungen

Da Adderall eine starke Erhöhung des Blutdrucks bewirkt, besteht ein Risiko von plötzlichem Tod, Schlaganfall und Herzinfarkt, ähnlich wie bei Methylphenidat und anderen Stimulanzien zur Behandlung von ADHS.

Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust.

Wahrnehmung

siehe Amphetamine

Suchtpotential

stark

Rechtlicher Status

Deutschland

verschreibungspflichtiges Medikament

USA

Adderall gehört zur Schedule II in den Vereinigten Staaten.

Adderall

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.